ZBW auch für Geflüchtete

Viele junge Geflüchtete können auf dem Zweiten Bildungsweg (ZBW) die Chance der Integration durch Bildung erhalten. Die GEW plädiert in diesem Zusammenhang auch für eine weitere Verkürzung der Wartezeit ...

 

bis zum Bafögbezug.

Die Möglichkeit des sogenannten Zweiten Bildungsweges auch für Geflüchtete wird nach Ansicht der GEW bisher nicht ausreichend beachtet und genutzt. Da viele junge Erwachsene nicht über Schul- und Bildungsabschlüsse verfügten, sei eine reine Anpassungsfortbildung nicht geeignet. Der seit Jahrzehnten bewährte Zweite Bildungsweg, etwa an Volkshochschulen, vermittelt derweil all diese Abschlüsse mit allgemein bildenden Inhalten. Oftmals sind diese Bildungsgänge auch mit der Berechtigung zum Bafögbezug ausgestattet.

Mit Wirkung ab Januar 2016 wurde die Wartezeit für den Bafögbezug für Geflüchtete von 4 Jahren auf 15 Monate verkürzt. Die GEW-Bundesfachgruppe Erwachsenenbildung begrüßt diese Verkürzung, hält darüber hinaus aber eine weitere Verkürzung für sinnvoll, um Integrations- und Bildungschancen zu erhöhen.